Katalog / iluplus

Allgemeines

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,

mit dieser Sonderausgabe des iluplus-Newsletters möchten wir Euch über die Einführung zusätzlicher Views für unser Rechercheportal iluplus informieren. Die Inhalte des Sondernewsletters werden gleichlautend auf der entsprechenden Seite im ilunet und im ZHB Intranet bereitgestellt.

Gleichzeitig möchten wir Euch auch anlässlich dieser Einführung zu einer «iluplus Sondersprechstunde» einladen, welche am Donnerstag, den 23. Januar 2020 von 16:00-17:00 Uhr (ZHB Sempacherstrasse, Mehrzweckraum 218, Treffpunkt im Foyer) stattfindet. 

Für Rückfragen und Anmerkungen stehen wir Euch natürlich auch abseits von Newsletter und Sprechstunden gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit den besten Grüssen,
Benjamin & James


Zusätzliche Views für iluplus


Einfacher & direkter Zugang zu E-Medien

Ein wesentliches Ziel im Rahmen der aktuellen ZHB Strategie ist es, den Zugang zu E-Medien einfacher & direkter zu gestalten. (à siehe Strategiefeld 4) Bisher werden die E-Medien aus den verschiedenen Lizenzräumen der Universität Luzern, der Pädagogischen Hochschulen Luzern, Schwyz und Zug sowie der Hochschule Luzern innerhalb einer einzigen Oberfläche («View») von iluplus gemeinsam angezeigt.
Der wesentliche Vorteil dieser Lösung lässt Nutzende mit nur einer Suchabfrage alle elektronischen Ressourcen im gesamten IDS Luzern auf einmal durchsuchen. Daher wird dieser «gemeinsame» View unverändert unter www.iluplus.ch zur Verfügung stehen und wir haben uns bereits erfolgreich dafür eingesetzt, dass diese Lösung auch unter SLSP in ähnlicher Form bestehen bleiben kann.

Dennoch bringt der gemeinsame View auch immer wieder Einschränkungen mit sich. Nutzende sehen Zugangslinks zu E-Medien, die sie nicht oder nur vor Ort an bestimmten Bibliotheken abrufen können. Nicht immer sind diese Zugangswege selbsterklärend und für alle Nutzenden auf Anhieb verständlich.
Zudem ist es im iluplus zugrundeliegenden Discovery-System Primo nicht vorgesehen, mehrere Lizenzräume innerhalb eines einziges Views anzuzeigen. Die externe Entwicklung, welche uns diesen gemeinsamen View aber dennoch ermöglicht, hat sich in der Vergangenheit als fehleranfällig erwiesen und bereits kritische Unterbrüche in der E-Medien-Zugänglichkeit verursacht.  Zu guter Letzt wirkt sich die aufwändige technische Lösung leider auch negativ auf die Geschwindigkeit von iluplus aus, was mitunter zu Folgeproblemen führt. (z.B. bei einer langsamen Internetverbindung oder im Zusammenspiel mit Remote-Zugängen wie dem EZproxy)

Daher werden wir zum 15. Januar 2020 iluplus um zwei zusätzliche Views erweitern:

  • Der gemeinsame View unter www.iluplus.ch bleibt unverändert bestehen.
  • Unter www.iluplus-hslu.ch lassen sich gezielt alle E-Medien der Hochschule Luzern recherchieren und
  • Unter www.iluplus-zhb.ch und www.iluplus-uniph.ch finden sich alle E-Medien, die gemeinsam für die ZHB (Sempacherstrasse) bzw. Universität Luzern sowie für die PH Luzern, Schwyz und Zug lizenziert sind.

Wechsel zwischen den Views

Um zwischen dem gemeinsamen View und den zusätzlichen Teilviews zu wechseln, gibt es bei den Facetten auf der rechten Seite unter «Weitersuchen in» entsprechende Navigationslinks. Beim Wechsel zwischen den Views werden bereits ausgelöste Suchanfragen übernommen.


Auf der Startseite eines jeden Teilviews wird zusätzlich jeweils auf die anderen beiden Views hingewiesen und auch im iluplus-Logo, sowie im Favicon des Browserfensters oben links gibt es jeweils einen Hinweis, in welchem View man sich aktuell befindet.
 

Einfacher Zugriff auf E-Medien

In den zusätzlichen Teilviews braucht es keine technische Speziallösung mehr für die Anzeige der Zugangslinks von E-Medien. Die zum Einsatz kommende Standardfunktion erlaubt es zudem, für einen Grossteil der E-Medien bereits von der Kurztrefferliste aus direkt auf den jeweiligen Volltext zu verlinken. Zudem verkürzt sich die Ladezeit der Detailansicht, so dass auch dort die Zugriffslinks schneller als bisher erscheinen.

Direkter PDF-Abruf, Coveranzeige und Link zum Heftinhalt für Fachartikel

In den beiden Teilviews ist es uns nun auch erstmalig möglich, die Zeitschriften Visualisierungslösung «BrowZine» zu integrieren. BrowZine bietet für die Mehrheit der Artikel aus unseren lizenzierten Fachzeitschriften:

  • einen Direktdownload des PDF-Volltext bereits aus der Kurztrefferliste heraus.
  • auch auf Artikelebene die Anzeige der passenden Cover zur jeweiligen Zeitschrift
  • bereits in der Trefferliste einen Direktlink zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe

Integration des EZproxy

Im ZHB(S)/Uni/PH-Teilview können wir nun auch den EZproxy als Remote-Zugang fest hinterlegen. Nutzende, die sich während der Recherche nicht auf dem Campus bzw. vor Ort in einer der Bibliotheken befinden, werden beim Klick auf einen E-Medien Zugangslink so direkt zum EZproxy umgeleitet. Auf diese Weise kann die notwendige, vorherige Anmeldung am EZproxy bei einer Recherche von daheim im Uni/PH-View nicht mehr «vergessen» werden und zu Störungsmeldungen führen.
 


Mögliche Verschiebung der Einführung

Ex Libris setzt momentan noch die Lösung für ein Problem in den beiden zusätzlichen Views um, welches aktuell bei der Verwendung von Suchbegriffen mit Umlauten die vollständige Anzeige von Ergebnissen einschränkt. Die Ursache (falsche Zeichensatzkodierung) ist identifiziert und wir sind zuversichtlich, dass dieser Fehler zum geplanten Einführungstermin am 15. Januar behoben sein wird.

Dennoch handelt es sich natürlich um eine grosse Einschränkung für ein vornehmlich deutschsprachiges Rechercheportal, so dass wir die Einführung der zusätzlichen Views selbstverständlich verschieben, sollte das Problem wider Erwarten am 15. Januar noch bestehen. Eine kurze Absage würden wir in diesem Fall am 14. Januar ebenfalls per Rundmail, auf dem ZHB Intranet und auf dem ilunet kommunizieren.

Im bisherigen, gemeinsamen View, der auf einem anderen Server mit korrekter Zeichensatzkodierung gehostet wird, tritt das Problem nicht auf.


Aufteilung der Inhalte

Während in allen drei Views jeweils der gesamte Printbestand des IDS Luzern durchsucht werden kann, wurden die E-Medien in den zusätzlichen Views auf die beiden Lizenzräume (HSLU bzw. ZHB(S)/Uni/PH Luzern, Schwyz & Zug) aufgeteilt. Im Folgenden haben wir detaillierte Auflistungen zusammengestellt, welche E-Medien, in welchen View enthalten sind:

 

www.iluplus.ch

www.iluplus-hslu.ch

www.iluplus-zhb.ch
www.iluplus-uniph.ch

Printbestand

Alles

Alles

Alles

SFX

SFX (HSLU)
SFX (Uni/PH)

SFX (HSLU)

SFX (Uni/PH)

Primo Central Index

PCI-Export (gesamt)

PCI-Export (HSLU)

PCI-Export (ZHB/Uni/PH)

Eingespielte E-Medien Pakete

Liste (gesamt)

Liste (HSLU)

Liste (ZHB/Uni/PH)


Unterschiede zum gemeinsamen View


Aufteilung des Printbestands bei Katalogisaten mit Online-Links

Unter den rund 25.000 katalogisierten Einzeltiteln mit Online-Links (zumeist einzeln erworbene E-Books) befinden sich ca. 5.000 Titel, die einen Link auf eine Onlineressource enthalten, welche nur für die HSLU bzw. nur für die ZHB/Uni/PH lizenziert wurde. In diesen Fällen wurde der Printbestand auf Wunsch der AG iluplus doch auf den jeweils passenden Teilview aufgeteilt. Andernfalls würde es z.B. im ZHB(S)Uni/PH-View Einzeltreffer mit einem Link geben, der sich nur aus dem Campusnetz der HSLU heraus erfolgreich öffnen lassen würde (und umgekehrt).

Verdoppelte Links

In den Teilviews kann es mitunter vorkommen, dass ein Online-Link doppelt angezeigt wird. (Beispiel)
Es handelt sich um einen «Schönheitsfehler». Beide Links sind in diesen Fällen identisch und funktionieren sowohl im HSLU als auch im ZHB/Uni/PH Campusnetz gleichermassen. Den Hintergrund für die Verdopplung bilden unsere Dedublierungsprozesse, die für die gemeinsamen View optimiert sind. Hier ist es wichtig, stets die Links aus beiden Lizenzräumen anzuzeigen, für den Fall, dass HSLU und ZHB/Uni/PH ein- und dieselbe Online-Ressource bei unterschiedlichen Anbietern/Plattformen lizenziert haben. Würden wir die verdoppelten Links in den Teilviews dedublieren, hätten dies zur Folge, dass im gemeinsamen View wichtige Zugangslinks einfach verschwinden würden.

 

Links werden weiterhin mit «Online, Verfügbarkeit prüfen» benannt

Trotzdem Nutzende sich bei der Recherche in einem der Teilviews nun sicher sein können, nur E-Medien zu finden, die für den jeweiligen Lizenzraum auch wirklich abrufbar sind, wurde die Linkbezeichnung «Online, Verfügbarkeit prüfen» aus dem gemeinsamen View in Absprache mit der AG iluplus beibehalten.

Durch die Anzeige der Online-Links mit Hilfe von Standardfunktionen öffnet sich nun häufig ein SFX-Auswahlfenster, wenn eine Onlineressource z.B. auf unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung, aus denen Nutzende eine auswählen müssen. Insofern ist die Formulierung «Verfügbarkeit prüfen» also weiterhin zutreffend.

E-Medien Hilfelinks nun im Header von iluplus

Die E-Medien Hilfelinks «Nicht am Campus?» bzw. «Fragen zu E-Medien, Probleme damit?» sind in den Teilviews nun oben im Header von iluplus zugänglich.

Die Hilfelinks können nicht mehr wie im gemeinsamen View direkt unter Online-Links auf der Detailseite eines Treffers angezeigt werden, da diese Form der Anzeige Bestandteil der extern entwickelten Lösung zur Anzeige von E-Medien aus verschiedenen Lizenzräumen ist, welche in den Teilviews nicht mehr zum Einsatz kommt.

Keine Indexsuche in den Teilviews

In den Teilviews steht nur die Einfache und die Erweiterte Suche zur Verfügung. Die aus dem gemeinsamen View bekannte Option des «Signaturindex» kann in den Teilviews leider nicht genutzt werden.

Diese Suchoption zielt ausschliesslich auf den Printbestand. Dieser wird in den Teilviews allerdings über eine Schnittstelle zum bisherigen Gesamtview durchsucht, um ihn nicht mehrfach pflegen, einspielen und aktualisieren zu müssen. In der Folge haben die Teilviews selbst keinen «eigenen» Printbestand, der mit dieser Funktion durchsucht werden könnte. Nutzende, welche diese Funktion vermissen, müssten die Recherche im bisherigen Gesamtview durchführen, wo die Option natürlich weiterhin genutzt werden kann.


zum Seitenanfang