Katalog / iluplus

Allgemeines

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,

mit der zweite Ausgabe des iluplus-Newsletters möchten wir Euch wieder über aktuelle Änderungen an unserem Rechercheportal iluplus sowie über etwaige Einschränkungen informieren. Die Inhalte des Newsletters werden abermals gleichlautend auf der entsprechenden Seite im ilunet und im ZHB Intranet bereitgestellt sowie in angepasster Form im iluplus Blog veröffentlicht.

Gleichzeitig möchten wir Euch nach dem grossen Zuspruch vom letzten Mal auch wieder zu einer «iluplus Sprechstunde» einladen, welche dieses Mal am Donnerstag, den 28. März von 16:15-17:15 Uhr (Uni/PH-Gebäude, Raum 4.B51) stattfindet. Der Termineintrag für Outlook verbrigt sich im Link.

Für Rückfragen und Anmerkungen stehen wir Euch natürlich auch abseits von Newsletter und Sprechstunden gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit den besten Grüssen,
Benjamin & James


Aktuelle Änderungen


E-Medien-Zugänglichkeit

Nachtrag zur letzten Ausgabe

Auch die letzten Probleme im Zusammenhang mit den grossen Einschränkungen bei der E-Medien-Zugänglichkeit vom letzten Jahr sind inzwischen behoben. So kommt es nun auch bei der Linkdarstellung und -beschreibung, z.B. bei «Campusnetzt»-Angaben zu keinen Problemen mehr.


Änderung der E-Mail-Adressse

Bis vor kurzem war es leider nicht möglich für Nutzende, Ihre E-Mail-Adresse online im iluplus Nutzerkonto zu ändern. Diesem grundlegenden Bug in der neuen Oberfläche ist Ex Libris zunächst auch nicht nachgegangen, sondern hat auf Lösungen verwiesen, die zwar die Funktionalität wiederhergestellt, das Ändern der Mailadresse im web-OPAC und im Aleph GUI durch unsere Kolleginnen und Kollegen aber fortan unterbunden hätten.

Für uns unerwartet wurde das Problem dann aber nach mehrfachen Rückfragen und Argumentationen doch plötzlich von Ex Libris behoben, während wir schon im Begriff waren, auf eine Notlösung umzustellen, welche Nutzende im iluplus-Konto für das Ändern der Mailadresse in den web-OPAC weitergeleitet hätte, ähnlich wie es im NEBIS-Verbund gehandhabt wird.

Nun funktioniert aber alles wieder wie gewohnt, als wäre nichts gewesen. Wer will sich darüber schon beschweren. :)


Mehrere, aber nicht alle Ausleihen auf einmal verlängern

Insbesondere Nutzende mit vielen Ausleihen gleichzeitig waren mit der neuen Oberfläche unzufrieden, die es nur noch erlaubt hat, einzelne Titel bzw. alle Medien auf einmal zu verlängern. Die aus der alten Oberfläche gewohnte Funktion, nur bestimmte Titel vorab zu markieren und nur die so gekennzeichnete Auswahl zu verlängern, fehlte. Bis jetzt. Mit dem letzten Update vom Februar gibt es auch diese Funktionalität (wieder).


Verbesserte Zitiermöglichkeiten

Mit dem Februar-Update für Primo haben neue Zitiermöglichkeiten Eingang in iluplus gefunden und werden prominent angeboten. Gegenwärtig kann in der Detailanzeige eines Treffers zwischen fünf Zitationsweisen ausgewählt und die generierte Zitation in die Zwischenablage übernommen werden. Grundsätzlich werden aber gut 1000 verschiedene Zitationsweisen aus der «Citations Style Language Repository (CSL)» unterstützt, von denen wir jeden nun mit wenig Aufwand in iluplus integrieren können. Es wäre auch problemlos möglich, eigene Zitationsstile zu erstellen und einzubinden. Sprecht uns gerne an, wenn hier Änderungen & Ergänzungen gewünscht sind!


Hilfestellungen, falls keine Suchergebnisse gefunden wurden

Bei Tippfehlern, bei besonders langen Suchanfragen oder beim Setzen von sehr vielen Filtern und/oder Operatoren kommt es durchaus vor, dass auch iluplus keine Treffer mehr zu finden vermag. Die Seite, welche dann angezeigt wurde, konnte nun angepasst werden und bietet Nutzenden hilfreiche Tipps, wie die Suche verändert werden kann, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Auch auf ergänzende Suchmöglichkeiten, Fernleihe und die Möglichkeit Medienwünsche zu äussern, wird nun auf dieser Seite hingewiesen:


Verdopplung von Ergebnissen beim erneuten Aufruf derselben Suche

Nachtrag zur letzten Ausgabe

Ergebnisse einer Suche wurden eine Zeitlang verdoppelt, wenn exakt dieselbe Suche ein zweites Mal in einem neuen Tab oder Fenster desselben Browsers gestartet wurde. Dies fiel besonders bei sehr genauen Suchen mit sehr kurzen Ergebnislisten auf, die wiederholt innerhalb einer Browsersession zum Einsatz kommen, z.B. im Kontext von Schulungen. Das Problem konnte noch im November 2018 behoben werden.


Bessere Lesbarkeit langer Facetten- und Funktionsbezeichnungen

Bisher wurden lange Bezeichnungen für Facetten (z.B. «In Peer-reviewed Journals») bzw. Kontofunktionen («Ausleihen und Verlängerungen») unschön abgeschnitten («In Peer-review…»), so dass nicht jedem Nutzenden sofort klar werden konnte, was sich hinter welcher Schaltfläche genau verbirgt. Nun werden solche langen Bezeichnungen mit einem Textumbruch versehen und sind somit überall in Gänze lesbar:


Verbesserte Mobil-Darstellung von Hauptmenü & BibTip-Empfehlungen

Das Hauptmenü von iluplus (u.a. mit den Kontofunktionen) wurde in der responsiven Ansicht auf Mobilgeräten kurzzeitig vom iluplus-Logo überdeckt und war nur schwer nutzbar. Dies wurde nun korrigiert. Parallel wurde auch die Darstellung von BibTip-Empfehlungen in der Mobilansicht verbessert, so dass sie nun weniger Platz einnimmt und ansprechender aussieht:


Darstellungsprobleme im Internet Explorer 11

Die Darstellung von iluplus konnte abermals auch für den alten Internet Explorer 11 optimiert werden, wie er noch auf einigen Recherchestationen im IDS Luzern verwendet wird. Insbesondere Holding-Informationen und die ergänzenden Angaben bei Bestellungen sind nun wieder besser lesbar:


Aktuelle Einschränkungen


«Campusnetz»-Angaben bei 2019er Springer-Paketen

Bei den in 2019 neu hinzugekommenen Springer E-Book-Paketen kommt es leider noch zu einer ungünstigen Darstellung der «Campusnetz» Angabe, wenn das betreffende Paket sowohl für den Lizenzraum ZHB/Uni/PH als auch für die HSLU lizenziert wurde und es kein passendes SFX-Target gibt. In diesem Fall wird zwar der richtige Link angezeigt, aber beim Campusnetz findet lediglich der Lizenzraum «ZHB/Uni/PH» Erwähnung. Der Link funktioniert in diesen Fällen zwar durchaus auch im HSLU-Netz, verwirrt aber natürlich Nutzende.

Um das Problem zu lösen, bedarf es einer Anpassung des SFX-Skriptes zur gleichzeitigen Anzeige von E-Medien aus verschiedenen Lizenzräumen durch unseren externen Entwickler. Bis dies erfolgt ist, wurde als Zwischenlösung die Dedublierung für die betreffenden Pakete deaktiviert. So hat es nun in iluplus zwar immer zwei Treffer für diese Titel, die korrekte Campusnetz-Angabe ist so aber für beide Lizenzräume sichergestellt.

Dank der FRBR-Beziehungen taucht der jeweilige Titel in den Suchergebnissen immerhin nur als ein Eintrag (mit zwei Versionen) auf.


iluplus Sprechstunde vom 27.11.2018 – Fragen & Antworten


Am 27. November 2018 fand die erste iluplus Sprechstunde statt. Alle gestellten Fragen und unsere Antworten möchten wir gerne auch an dieser Stelle mit allen teilen:

Warum ist iluplus so langsam?

Grundsätzlich sind wir bezüglich der Geschwindigkeit von iluplus abhängig von Ex Libris, auf deren Servern in Amsterdam das System läuft. Ex Libris ist ständig um Verbesserungen bemüht, allerdings ist unser Einfluss darauf gering.
Ein Umstand auf unserer Seite beeinträchtigt allerdings die Geschwindigkeit: Die neue Oberfläche ist als sogenannte «One-Page-Application» realisiert, d.h. beim ersten Aufruf werden die wesentlichen Bestandteile der Anwendung in Gänze vorgeladen und während der weiteren Nutzung nur noch die Bereiche dynamisch nachgeladen, welche Nutzende gerade verwenden. Prinzipiell ist das ein cleveres Prinzip, erhöht diese Architektur die Geschwindigkeit nach dem ersten Laden unterm Strich doch deutlich, da viel weniger Daten bei der weiteren Nutzung vom Server geholt werden müssen.
Gerade auf den Detailseiten von Suchergebnissen funken wir allerdings diesem Ansatz mit unserem SFX-Skript für die Anzeige mehrerer E-Medien-Lizenzräume (ZHB/Uni/PH, HSLU) dazwischen. Um diese wichtige Funktion für unsere heterogene Luzerner Bibliothekslandschaft zu ermöglichen, müssen wir den dynamischen Seitenaufbau hier unterbrechen, um die Informationen zu unseren verschiedenen E-Medien-Lizenzräumen aus SFX laden und einfügen zu können. Das wiederum führt dazu, dass viel mehr Daten von verschiedenen Server ständig neu geladen werden und bremst iluplus natürlich aus.
Zurzeit wird intensiv an zwei zusätzlichen, getrennten Views für die beiden E-Medien-Lizenzräume gearbeitet- Diese wären dann zu grossen Teilen nicht mehr auf das Skript angewiesen und sollten daher schneller arbeiten. Wir planen die Einführung für Mitte 2019.

Was wird bei der «Auswahl neuer Bücher/E-Books» genau durchsucht?

Hinter dieser «Teilmenge» von allen Inhalten, die in iluplus recherchierbar sind («Scope») stecken alle Titel mit einem Erscheinungsdatum aus dem laufenden und vorhergehenden Jahr (aktuell also 2018 & 2019) aus:

  • unserem lokalen Aleph-Bestand
  • den Springer-Paketen für beide Lizenzräume
  • Safari Books Online
  • sowie alle Titel aus dem DDA-Programm (Demand-Driven-Acquisition – wir lizenzieren die Titel ad hoc, wenn ein Nutzender sie anklickt) von Ebook Central

Warum können Inhalte auf Detailseiten manchmal nicht markiert & kopiert werden?

Höchstwahrscheinlich weil die Seite nicht komplett geladen wurde. Ein komplettes Leeren des Browsercaches und Neuladen der Seite (Firefox/Chrome/IE: Strg+F5 / in Safari/Edge: Strg+R drücken) sollte das Markieren und Kopieren wieder erlauben.
Der Titel auf der Detailseite selbst sträubt sich aber auch so gegen das Markieren, da er mit der «Titel speichern»-Funktion (Stecknadel) verlinkt ist – hier hilft es, einfach schon bei der Formatangabe darüber (z.B. «Artikel», «Buch») oder dem Autor darunter mit dem Markieren anzusetzen. Oder eben die «Titel speichern» Funktion zu nutzen.

Warum wird in der neuen Oberfläche von iluplus nicht zwischen Monografien und Sammelbänden unterschieden, so dass es zu Verwechslungen zwischen Autor und Herausgeber kommen kann?

Um diese Unterscheidung zu gewährleisten (die auch bereits in der alten Oberfläche von Primo nicht gegeben war und im klassischen Katalog zumindest in der Ergebnisliste ebenfalls nicht gelingt), bedarf es sehr umfangreicher und zeitaufwändiger Anpassungen in den Normalisierungsregeln von iluplus. Es macht aus unserer Sicht Sinn, dieses Problem lieber zentral mit allen Beteiligten in SLSP zu lösen.

Könnten Erscheinungsort und Verlag auch in getrennten Felder in iluplus angezeigt werden, statt wie bisher in einem?

Das könnten wir ebenfalls durch Anpassungen in der Normalisierungsregeln umsetzen, allerdings wirken diese sich ausschliesslich für unseren lokalen Bibliotheksbestand aus dem Aleph aus. Die Metadaten aller Quellen, die wir aus dem Primo Central Index in iluplus holen und die einen Grossteil dessen ausmachen, was in iluplus recherchiert werden kann, wären davon unberührt. So hätten wir dann eine nicht homogene Darstellung zwischen unserem Bestand und allen übrigen Quellen in iluplus, die wir gerne vermeiden möchten.

Die neue Funktion der oben erwähnten Zitationsstile vermag aber die Verwechselungsgefahr zwischen Autor und Herausgeber zu minimieren.

Können die «Details» mit den bibliographischen Angaben noch über dem virtuellen Regal angezeigt werden?

Das wäre möglich. Die gegenwärtige Reihenfolge ist allerdings entstanden, da das virtuelle Regal (trotz aller Einschränkungen, wenn es keine brauchbaren Signaturen oder Klassifikationen für die Vorschläge gibt) ca. doppelt so oft von Nutzenden verwendet wird (ca. 7500x / Monat) wie der Abschnitt mit den bibliographischen Daten.
Die Entscheidung über die Reihenfolge ist aber für die Sitzung der AG iluplus am 28. März vorgesehen, so dass dort eine Lösung gefunden werden kann, die breit im IDS Luzern abgestützt ist.

Wäre es möglich, wenn mehrere Exemplare an verschiedenen Standorten verfügbar sind, die Detailinformationen (Standort, Signatur) aller Standorte auf einmal auszuklappen, so dass ein Klick entfällt?

Mit den uns zur Verfügung stehenden Konfigurationsmöglichkeiten von Primo lässt sich das leider nicht realisieren. Eine externe Entwicklung so einer Funktion wäre natürlich denkbar. Es stellt sich allerdings die Frage des finanziellen Aufwands zum Nutzen – beim sofortigen Ausklappen aller Standorte verlängert sich natürlich die Ladezeit auf der Detailseite zusätzlich, die Seite an sich wird auf Kosten der Übersicht länger und bibliographische Daten & virtuelles Regal würden noch tiefer rutschen.
Das Thema wird ebenfalls in der AG iluplus am 28. März behandelt.

Kann in iluplus eine Recherche über RVK-Notationen eingebunden werden?

RVK-Notationen waren in iluplus schon einmal als Facette eingebunden, sind allerdings wieder entfernt worden – einerseits sind die Beschreibungen sehr lang (erstrecken sich teilweise auf 6-7 Zeilen) und gelten nur für den lokalen Printbestand und dort noch nicht einmal für alle Bibliotheken des IDS Luzern. Sie eignen sich daher also nicht als Filter- und Navigationsmöglichkeit für die Gesamtheit aller (vor allem elektronischer) Ressourcen, die in iluplus eingebunden sind.

Es wird in der Sitzung der AG iluplus am 28. März allerdings ein «Blitz»-Icon mit hilfreichen Quick-Links im Header von iluplus diskutiert werden (ähnlich der ZHB Website) – dort könnte auf hilfreiche Instrumente verwiesen werden – u.a. vielleicht auch zur Recherche in den RVK-Notationen.

Wie ist der Stand bei den zusätzlichen Views für iluplus?

Wir haben in der AG iluplus entschieden, strategisch auf drei Views (Gemeinsamer View, ZHB/Uni/PH, HSLU) auch im Rahmen von SLSP hinzuwirken und uns inzwischen damit als offizieller «Multi Campus Environment» Test Case im SLSP-Projekt etabliert. Wir warten allerdings nicht auf SLSP, sondern schaffen parallel bereits Fakten. Die Einführung der beiden zusätzlichen Views ist für Mitte 2019 geplant. Zurzeit arbeiten wir vor allem am View für den Lizenzraum ZHB/Uni/PH.
Für den Fall, dass wir unser SFX-Skript zur Anzeige von E-Medien aus verschiedenen Lizenzräumen innerhalb eines Views nicht in SLSP weiternutzen können, planen wir den gemeinsamen View dahingehend umzubauen, das dort nur noch frei für alle zugängliche E-Medien eingebunden werden. (DibiZentral, OverDrive, Nationallizenzen & Open Access Quellen) Für bestimmte Nutzergruppen kostenpflichtig lizenzierte elektronische Ressourcen gäbe es dann nur noch im jeweiligen, separaten View.
Können zusätzliche Fachgebiete für die Personalisierung der Suche benannt und bestehende umgruppiert werden?

Leider ist das nicht möglich – die Fachgebiete kommen direkt aus dem Primo Central Index. Wir können lediglich die Benennung beeinflussen, nicht aber neue hinzufügen oder die Gruppierung verändern.

Ist es möglich, im Benutzerkonto von iluplus die historischen Gebühren und Verlängerungen auszublenden?

Das können wir leider nicht beeinflussen, da diese Informationen direkt aus dem Aleph kommen und auch im klassischen Katalog so angezeigt werden (wenngleich auch versteckter, da es dort keine Übersicht hat).
Ein automatischer Job im ALeph selbst stellt allerdings sicher, dass diese historischen Angaben keinesfalls älter als drei Monate sein können. Die Erinnerungsfunktion liesse sich nur komplett abschalten – dann würde sie allerdings auch nicht mehr im Aleph GUI zur Verfügung stehen.

Wäre es möglich den Service «Buchen Sie uns» auf der «Keine Ergebnisse» Seite von iluplus mit aufzuführen bzw. als Link im Header?

Das wäre dank der oben genannten, nun angepassten «Keine Ergebnisse» Seite möglich – auch eine Erwähnung im zu diskutierenden Blitz-Menü im Header von iluplus wäre eine Option. Beides ist für die nächste Sitzung der AG iluplus am 28. März vorgemerkt.

Um was handelt es sich in der erweiterten Suche bei der Filtermöglichkeit «Erstellungsdatum»? Um das Erscheinungsjahr? Kann auch eine Feldoption für Signaturen hinzugefügt werden?

Es handelt sich in der Tat um das Erscheinungsjahr – die Benennung wurde angepasst.
Eine Feldoption für «Signatur» würden wir gerne vermeiden. Die erweiterte Suche ist genauso wie die einfache Suchzeile für die Recherche in der Gesamtheit aller Ressourcen, die wir in iluplus eingebunden haben, gedacht. Eine Einschränkung der Suche auf Signaturen, welche nur in unserem lokalen Bestand enthalten sind, würde die Suchmenge von vornherein massiv einschränken.

Natürlich kann aber auch ohne diese Feldoption in iluplus nach Signaturen gesucht werden. Einfach eintippen, in eine Phrase setzen und suchen:

zum Seitenanfang